Mittwoch, 7. März um 18.00 Uhr

Landesvertretung Schleswig-Holstein

 

Anzeigepflicht für Steuergestaltungen

Instrument für mehr Steuergerechtigkeit oder Bürokratiemonster?

 

 

Begrüßung und Impulsvortrag

 

Dr. Philipp Nimmermann, Staatssekretär im Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein

 

Diskussionsrunde zur Anzeigepflicht für Steuergestaltungen mit:

 

Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender der Deutschen Steuer-Gewerkschaft
Harald Elster, Präsident des Deutschen Steuerberaterverbands
Fritz Güntzler, Mitglied des Deutschen Bundestages (CDU), Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
PD Dr. Christine Osterloh-Konrad, Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen
Dr. Philipp Nimmermann, Staatssekretär im Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein

 

Es moderiert: Dr. Ursula Weidenfeld

 

Die Veröffentlichung der „Paradise Papers“ im vergangenen Jahr hat erneut deutlich gemacht: Es besteht Handlungsbedarf bei der Beseitigung von unerwünschten Steuerumgehungsmöglichkeiten. Ein Weg zu mehr Steuergerechtigkeit ist die Einführung einer Anzeigepflicht für Steuergestaltungen, um die Steuerbehörden in die Lage zu versetzen, derartige Schlupflöcher schnell und effektiv aufzudecken.

 

Wir blicken aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf das Für und Wider einer Anzeigepflicht für Steuergestaltungen – ist sie ein geeignetes Hilfsmittel, um unerwünschte Steuervermeidung frühzeitig zu erkennen, oder ist damit mehr Bürokratie verbunden?

Wo liegen Vorteile einer Anzeigepflicht, welche Alternativen zur Begrenzung von Steuergestaltungen gibt es?

 

 

Anmeldung erbeten!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Anzeigepflicht für Steuergestaltungen
Instrument für mehr Steuergerechtigkeit oder Bürokratiemonster?

7. März 2018, 18:00 bis 19:30 Uhr

Ihre Teilnahme

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *
  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Teilnahme

Ich nehme teil
Ich nehme selbst nicht teil, melde jedoch Teilnehmer an
Ich nehme nicht teil

Ihre Daten

Name:
E-Mail:
Institution:
Funktion:

Ihre Begleitung

Begleitung

Name:

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus



Die Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund verarbeitet die Angaben zur Person ausschließlich für interne Zwecke. Nach § 4 des Bundesdatenschutzgesetzes vom 22. August 2006 bedarf dies der vorherigen Einwilligung. Es wird zugesichert, dass die Daten unter strikter Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.