Der Ministerpräsident

des Landes Schleswig-Holstein

Daniel Günther

lädt Sie herzlich ein

 

 

Flucht und Exil – Flucht und Asyl

Die Exilgeschichte Heinrich und Thomas Manns und die Asylgeschichte der syrischen Schriftstellerin Rasha Habbal

am Mittwoch, 28. November 2018 um 18.00 Uhr

Landesvertretung Schleswig-Holstein

In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

Aus der Geschichte lernen

Ministerpräsident Daniel Günther

 

Mit Bildung und Aufklärung gegen Rechtsextremismus

Lea Rosh, Vorsitzende des Förderkreises Denkmal für die ermordeten Juden Europas

 

Die Exilgeschichte von Heinrich und Thomas Mann

Hans Wißkirchen, Direktor der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck, Präsident der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft, Lesung: Siegfried Antonio Effenberger und Klaus Kowatsch

 

„Literatur als Ereignis“

Schüler*innen der Gemeinschaftsschule St. Jürgen, Lübeck und Rena Ukena, Projektkoordinatorin

 

Als syrische Schriftstellerin im deutschen Exil

Rasha Habbal liest und spricht über „Sprache“, „Heimat“ und „Exil“

 

Vom Umgang mit Flucht und Geflüchteten heute

Rasha Habbal, Daniel Günther und Hans Wißkirchen

Moderation: Thomas Geiger

 

Dauer: 90 Minuten, anschließend Foyergespräche

 

 

Die vom Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V. initiierte Veranstaltungsreihe „Flucht und Exil – Flucht und Asyl“  mit den Landesvertretungen Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein bringt die Exilgeschichten der großen Literaten in Erinnerung und erzählt zugleich aktuelle Schicksale von Geflüchteten. Heimatlosigkeit, Leben in der Illegalität, Verständigungsschwierigkeiten, existentielle Not und die verzweifelte Suche nach Identität prägten und prägen damals wie heute das Leben von Vertriebenen.

 

Seit 2015 beschäftigt das Thema Flucht Deutschland und Europa in neuer Weise. Im Nationalsozialismus war Deutschland das Land, das über sechs Millionen Juden ermordete und viele Menschen zur Flucht und ins Exil trieb. Heute suchen Millionen Geflüchtete bei uns Asyl. Aktuell richtet sich die Frage an uns: Wie gehen wir hier und heute mit Zuflucht suchenden Menschen um?

 

In der Landesvertretung Schleswig-Holstein nehmen wir gemeinsam mit dem Buddenbrookhaus Lübeck das Schicksal von Heinrich und Thomas Mann zum Startpunkt einer öffentlichen Abendveranstaltung für Jugendliche und Erwachsene zur Geschichte und Gegenwart von Fluchtbiographien und sprechen mit der syrischen Schriftstellerin Rasha Habbal über ihr Leben, über Heimat, Sprache und Exil in Deutschland.

 

 

Um Anmeldung wird gebeten!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Flucht und Exil - Flucht und Asyl

28. November 2018, 18:00 bis 19:30 Uhr

Ihre Teilnahme

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *
  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Teilnahme

Ich nehme teil
Ich nehme selbst nicht teil, melde jedoch Teilnehmer an
Ich nehme nicht teil

Ihre Daten

Name:
E-Mail:
Institution:
Funktion:

Ihre Begleitung

Begleitung

Name:
Funktion:

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus



Die Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund verarbeitet die Angaben zur Person ausschließlich für interne Zwecke. Nach § 4 des Bundesdatenschutzgesetzes vom 22. August 2006 bedarf dies der vorherigen Einwilligung. Es wird zugesichert, dass die Daten unter strikter Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.